Kinderwiesn – Das Oktoberfest für die ganze Familie

Wiesn

Es ist Ausnahmezustand hier bei uns München, denn es ist Wiesnzeit! Während viele von euch nun an Bierspaß und Bayerntum für Erwachsene denken, mögen es die Eingeweihten unter euch bereits wissen: Die Wiesn sind ein wirkliches Volksfest. Neben den Bierzelten wartet das Oktoberfest auch mit einer Vielzahl von Fahrgeschäften und Essbuden für die ganze Familie sowie einem speziell auf Kinder ausgerichtetem Programm auf. Wir möchten euch deshalb nicht nur den Besuch mit der Familie besonders ans Herz legen, sondern auch einen kurzen Überblick über die Familien- und Kinderhighlights auf den diesjährigen Wiens geben.

„Riesengaudi für Kinder“

Unter diesem Motto steht in diesem Jahr das Kinderunterhaltungsprogramm der Wiesn. Und es wird tatsächlich riesig viel geboten. Wie in jedem Jahr, ist auch 2013 die Krioline wieder mit von der Partie. Nein, kein traditioneller Reifrock, wie die Modebeflissenen nun denken mögen, sondern ein beinahe 90jähriges Karussell, auf dem die Kleinen zur Blasmusik der dazugehörigen Kapelle im Kreis schaukeln können. Auch andere Klassiker wie Ponyreiten, Kettenfliegen und Kasperltheater stehen in diesem Oktober wieder auf dem Programm des Fests. Hoch in den Himmel geht’s etwa im Riesenrad oder auch der Schiffsschaukel. Und als ein Highlight für die ganz Mutigen gibt es auch noch den Silberturm, der kleine Wiesnfans ab 6 Jahren in eine Höhe von 18 Metern fährt und sie über den gesamten Festplatz schauen lässt, bevor es dann im Freifall wieder nach unten geht. Für all jene, die sich auf dem Boden wohler fühlen als hoch in der Luft, bieten sich zudem Attraktionen wie der Kinderautoscooter oder die Märcheneisenbahn an. Kleine Horrorfans werden wiederum in der Geisterbahn auf ihre Kosten kommen. Mehr Informationen zum genauen Umfang und Rahmen des Programms findet ihr ganz einfach online auf der Website kinderwiesn.de, oder aber auf der Festwiese selbst, indem ihr in den Flyer vom Münchner Kreisverwaltungsreferat „Wiesnhits für Kids“ schaut.

Schiffschaukel_Wiesn

Familien-Platzl

Etwas abseits der Bierzelte gibt es übrigens auch einen Treffpunkt und Rückzugsort für die ganze Familie. Auf dem Familien-Platzl in der Wiesn-Straße 3, Ost, direkt am Beethovenplatz, kann in der kleinen Ruheoase Brotzeit gemacht werden. Außerdem gibt sich der Biergarten dort mit seiner Auswahl an Getränken und Essen besonders kinderfreundlich. Außerdem können die Kleinen dort Ponys reiten und Väter können ihren wagemutigen Jungs das Schießen beibringen.  Der Familien-Platzl ist übrigens bestens zugänglich auch für Kinderwagen und bietet neben den Toiletten auch einen großen Wickelraum und eine Mikrowelle zum Erwärmen von Babynahrung. Der Besuch des Oktoberfests sollte also auch mit den ganz Kleinen möglich sein.

Spar Tipps

Dass die Wiesn nicht so teuer sind, wie oft gedacht, zeigt sich vor allem während der Mittagszeit und an den Familientagen. Montags bis Freitags von 10 bis 15 Uhr gibt es zahlreiche Vergünstigungen vor allem für Kinder (mehr Infos unter: www.mittagswiesn.de) und auch die Dienstage stehen ganz im Zeichen der Familien. Von 12 bis 18 Uhr sind sowohl Essen als auch Fahrgeschäfte stark ermäßigt. Eine Übersicht über die jeweils aktuellen Angebote steht praktischerweise unter www.kinderwiesn.de/preise bereit.

Praktische Hinweise

Damit der Wiesn-Besuch für euch und eure Kinder möglichst glatt läuft, hier vielleicht noch einige gute Hinweise zum runden Ablauf des Ausflugs. An den Familientagen strömen wirklich alle Münchener Familien zum Oktoberfest. Und wenn man einmal auf dem Platz gestanden hat, mag es einem fast so vorkommen, als wäre jede Familie aus ganz Bayern dort. Das macht den Aufenthalt sowohl für euch als auch eure Kinder aller Wahrscheinlichkeit nach recht anstrengend. Daher solltet ihr vermutlich nur einige Stunden und keinen ganzen Tag auf den Wiesn einplanen, oder euch zumindest einige Ruhepausen in den etwas stilleren Winkeln erlauben.

Und bereits vor dem Gang auf die Wiesn solltet ihr mit euren Kleinen absprechen, was das Budget für sie ist, denn das Angebot ist wirklich riesig und selbst an Tagen mit Ermäßigung ist sogar das größte Budget mit Leichtigkeit schnell aufgebraucht. Außerdem ist es sicherlich sinnvoll, wenn ihr euren Kindern etwas besonders auffälliges anzieht, damit ihr sie leichter im Blick behalten könnt. Es ist vielleicht auch empfehlenswert, dass ihr mit den Älteren einen Treffpunkt vereinbart, falls ihr euch verliert, und den Kleineren einen Zettel mit Kontaktdaten in die Tasche steckt. Und damit der Familienausflug auf die Wiesn nicht an der Bürokratie scheitert, solltet ihr euch im Vorfeld auf jeden Fall über die Sperrstunden für Kinder informieren!

So, nun sollte einem erfolgreichen und vor allem unterhaltsamen Wiesn-Besuch nichts mehr im Wege stehen. Falls ihr doch noch offene Fragen habt, könnt ihr euch jederzeit an das Servicezentrum Theresienwiese wenden. Wir wünschen euch, dass ihr es nach München schafft und viel Spaß auf den Wiesn haben werdet! Wir vom Karla Knopf Team werden auf jeden Fall nicht nur einmal mit und ohne Kids auf der Wiesn zu finden sein – einfach mal nach unseren Buttons Ausschau halten, vielleicht findet ihr uns ja!

KK-Buttons

© Fotos: Usien/wikipedia & BJS/wikipedia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.