Die 20 seltsamsten Babynamen 2014

frisch_geboren
Kaum herausgekrochen und schon ein Excel…

 

Die Wahl des Namens für ein neugeborenes Kind gehört nicht gerade zu den leichtesten Übungen. Während manche auf Altbewährtes wie Maximilian oder Anna setzen, suchen andere eher das Außergewöhnliche. Viele ausländische Einflüsse sind da zu spüren, Filmliebhaber geben sich zu erkennen und besonders kreative Geister. Dem einen oder anderen geht dabei auch mal der Gaul durch und in solchen Fällen werden die Standesämter aktiv.

Anders als etwa in den USA gibt es nämlich in Deutschland zwei Instanzen, die sich bei der Namensgebung eines Kindes einschalten können. Das Standesamt darf einen Vornamen ablehnen, wenn er dem Wohl des Kindes schadet. Bei Zweifeln, oder wenn die Eltern auf den Namen dennoch bestehen, kann ein Gutachten bei der Gesellschaft für deutsche Sprache, kurz GfdS, angefordert werden. In der Regel folgt das Standesamt diesen Gutachten.

Im vergangenen Jahr 2014 wurde die GfdS in 455 Fällen angefragt. Die meisten Vorschläge erhielten einen positiven Bescheid. Unter den bestätigten Vornamen hat gut die Hälfte einen fremdsprachigen Ursprung, insbesondere aus dem Arabischen und dem Englischen, wie Hafiz oder Rainbow. Einige Namensanfragen sind offensichtliche Varianten von gebräuchlichen Namen wie Loona oder Frea, es gibt Kurzformen wie Letty oder Zusammensetzungen verschiedener Namen wie Sammilian.

Abgelehnt wurden insgesamt 44 Anfragen, weil sie z.B. keine Vornamen im herkömmlichen Sinn sind, sondern Begriffe wie Blitz oder Holunder. Auch Nachnamen wie Crossman gingen nicht als Vornamen durch. Mädchennamen für einen Jungen wie Mandy wurden ebenso untersagt, wie auch Schreibweisen, die extrem von der gebräuchlichen Form abweichen, z.B. Mischel oder Theiler.

Übrig blieben immer noch jede Menge Kuriositäten, die offenbar mit viel Toleranz und Wohlwollen seitens der GfdS bedacht wurden. Die Liste der 20 merkwürdigsten Vornamen, die letztes Jahr neu vergeben wurden, möchten wir euch keinesfalls vorenthalten. Dabei haben wir uns erlaubt, unsere eigenen Favoriten zu küren. Platz 20 bis 6 gehen an:

  • Jonne
  • Adiga
  • Frea
  • Kellyn
  • Daileen
  • Cait
  • Kedesch
  • Kirira
  • Malata
  • Shakur
  • Teddox
  • Tjore
  • Vegas
  • Memphis
  • Mynte

 

Nun ein paar hübsche Zungenbrecher:

  • Fynnyu
  • Hrafn

 

Und unsere absoluten Lieblinge auf Platz 1-3:

  • Silence (War hier der Wunsch Vater des Gedanken?)
  • Famous (Passt für Fußballer, als auch für Schauspielerinnen, Hauptsache Stars!)
  • Excel (Buchhalter, Nerd, Mathefreak???)

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.