Interview mit Anne Oloff vom Kindermode Label OLOFF JONSSON

Anne_OloffHeute haben wir unsere allererste Kindermode Designerin im Interview. Die junge Mama Anne Oloff lebt mit ihrer Patchworkfamilie, zwei Töchtern (1 Jahr & 11 Jahre) und ihrem Mann in Brandenburg und hat Mitte 2013 ihr eigenes Kindermode Label mit Namen OLOFF JONSSON gegründet. Dabei achtet sie bei der Produktion ihrer wirklich wunderschönen Kindersachen stark auf ökologische Standards und soziale Arbeitsbedingungen. Während sich andere Label bereits die vergleichsweise lasche Ökotex-Zertifizierung groß auf die Fahnen schrieben, produziert Anne wie selbstverständlich nach GOTS-Richtlinien, was wir persönlich ganz besonders sympathisch finden.

Viv: Liebe Anne, wie bist du auf die Idee gekommen, ein Kindermodelabel zu gründen? Hast du Modedesign studiert?

Anne: Ich bin studierte Modedesignerin und hatte in den Jahren zuvor meinen Schwerpunkt auf Damenoberbekleidung gesetzt. Ich war in Delhi Teil eines Designteams eines wirklich beeindruckenden Designers, der mit seiner Non-Violent Silk ein Statement setzt. Weitere Projekte folgten in Berlin und München.
2013 kam meine Tochter Helene Ida zur Welt. Erst meine Tochter, die räumliche Veränderung und die wunderbare Natur, gaben mir die Ausgeglichenheit und die Ruhe, mein eigenes Label hervorzubringen.

Viv: Du sagst, deine Reisen, auch nach Delhi z.B., haben dich inspiriert. Wie spiegelt sich das in deinen Entwürfen?

Anne: Ich war an vielen verschiedenen Orten, die mich beeindruckt und inspiriert haben. Vom Asiatischen Raum bis vor unserer eigenen Haustür.
Momentan entdecke ich meine „neue“ Heimat und die Nachbarländer für mich.
Wundervolle, weite und einsame Landschaften. Die Farben und die Muster der aktuellen Kollektion sind Sinnbild für diese.

Oloff2

Viv: Auf deiner Homepage beschreibst du dein Label Oloff Jonsson mit einem fast schon poetischen Text. Wenn du es in einem Satz zusammenfassen müsstest: Was bedeutet für dich Oloff Jonsson?

Anne: OLOFF JONSSON beschreibt einen Ort den wir meist nur noch aus unseren Erinnerungen kennen, es ist eine Art Phantasiewelt in der unserer Kinder Abenteuer erleben.

Viv: Deine Kollektion „beyond the heath“ ist für Mädchen gemacht. Warum nicht auch Jungs?

Anne: Diese Kollektion ist bis auf eine Unisex-Hose für Mädchen. Bei „beyond the heath“ dreht sich alles um Kindheitserinnerungen und Abenteuer aus meiner persönlichen Vergangenheit, die mit zwei Schwestern unumgänglich mädchenhaft geprägt ist. Ich kann mir aber gut vorstellen, in der nächsten Saison, auch Teile für Jungs zu entwerfen.

Viv: Du produzierst nach streng ökologischen Standards. Ich wüsste gerne, wie das genau funktioniert. Wo lässt du fertigen und wie kontrollierst du, ob die Standards eingehalten werden?

Anne: Meine Stoffe sind mit viel Aufwand und nach einer sehr zeitintensiven Suche ausgewählt worden. Meine Partner besitzen alle die GOTS – Zertifizierung. Der Global Organic Textile Standard ist der weltweit führende angewandte Standard für die Verarbeitung von Textilien aus biologischen Naturfasern. Jeder einzelne Arbeitsschritt der Produktionskette, wie Baumwollanbau, Ernte, Färbung oder das Weben werden von Unparteiischen geprüft. Das Produkt bekommt erst dann seine Zertifizierung, wenn jeder einzelne Zwischenschritt kontrolliert und aufgeführt ist. Durch diese vorhandene Transparenz kann ich jeden Schritt nachvollziehen.

Oloff3

Viv: Solch hohem Standard gerecht zu werden, ist sicher nicht ganz billig. Kann sich so ein kleines Label mit momentan fünf Modellen überhaupt rechnen?

Anne: Am Anfang jeder Arbeit stehen grundlegende Entscheidungen. Wenn ich selbst vor der Entscheidung stehe, habe ich die Wahl, Dinge zu verändern. Daher habe ich mich für 100% Transparenz und Fairness entschieden und möchte mit meiner überschaubaren Kollektion eine klare Linie bewaren und mich absetzen von Austauschmode und Massenware. Oloff Jonsson steht für die Lieblingsklamotte.

Viv: Du lebst in Brandenburg, nicht gerade der Hotspot für eine ökologisch denkende Klientel wie z.B. Prenzlauer Berg in Berlin. Auf welchem Wege willst du deine Kindermode verkaufen?

Anne: Zu erst einmal glaube ich, das ökologisches Bewusstsein keine Modeerscheinung ist, sondern eine soziale und wertvolle Gesellschaftsentwicklung. Diese findet sowohl in der Großstadt als auch auf dem Land statt.

Bauern hier bedienen reihum den Berliner Markt und der Bedarf ist bei weiten noch nicht gedeckt. Familienbetriebe entdecken sich neu und legen wert auf ökologische Produktionsketten. Das fängt bei der Gänsezucht an und hört beim Ökohotel auf. Die Selbstverständlichkeit mit der Natur zu gehen und sie zu respektieren und zu schützen, erlebe ich hier in Brandenburg oft realer als in den großen Ballungszentren. Natürlich vertreibe ich meine Mode in der Hauptstadt. Dennoch ist mein Klientel in Brandenburg als auch in Bayern beheimatet, dieses bezieht OLOFF JONSSON über den eigenen Online-Shop.

oloff1

Viv: Wie ist die Resonanz auf dein Label? Hast du schon so etwas wie einen Bestseller?

Anne: Es ist schön zu beobachten, wie positiv das Label und alles für das es steht, angenommen wird. Das Trägerkleid, DEEP OCEAN BLUE und der Rock CANOEING sind die momentanen Bestseller.

Viv: Du bist ja selbst auch Mutter. Hast du Unterstützung, um Arbeit und Familie unter einen Hut zu bringen?

Anne: Als meine Tochter ein halbes Jahr alt geworden ist, habe ich mit der Arbeit für „beyond the heath“ begonnen. Meine Familie und mein Mann haben mich ohne Kompromisse unterstützt, allein die Tatsache hat mir über zahlreiche Rückschläge geholfen. Mein Mann, selbst Fotograf, hat meine Arbeit von Beginn, Schritt für Schritt begleitet und hat OLOFF JONSSON zum Abschluss ein Gesicht gegeben.

Viv: Für wann planst du deine nächste Kollektion?

Anne: In diesem Winter wird OLOFF JONSSON auf Reisen gehen und mit einem Koffer voller neuer Ideen und Abenteuer zurückkehren.

Viv: Einige deiner Modelle wären durchaus auch für Erwachsene vorstellbar. Spielst du mit dem Gedanke, Oloff Jonsson irgendwann mal zu „vergrößern“?

Anne: OLOFF JONSSON ist formlos, es kann wachsen und sich verändern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.