Zezuzulla Kindermode Sommerkollektion 2016

zez6

Wenn eine Illustratorin für Kinderbücher beginnt, Mode für Kinder zu entwerfen, kann das Ergebnis eigentlich gar nicht so schlecht werden. Und tatsächlich ist im Falle des noch jungen polnischen Labels Zezuzulla die Rechnung aufgegangen. Auffällig ist nämlich, dass es viele Prints gibt, diese aber angenehm zurückhaltend sind. Ein guter Start, wie wir finden und Grund genug, euch Zezuzulla vorzustellen.

Praktische, bequeme und schön anzusehende Kinderkleidung, diese Vision haben nicht nur viele Eltern, sondern auch zahlreiche Designer. So auch Emilia Pruchnicka, die ihren Traum im Jahr 2012 mit einem eigenen Label in die Tat umsetzte. Weil sie auch noch zeichnen kann, hat sie kurzerhand die Stoffdrucke gleich mitentworfen. Herausgekommen sind Baby- und Kinderkleider, die wegen ihrer modernen Schlichtheit sofort hervorstechen. Außerdem werden sie unter fairen Arbeitsbedingungen in einer kleinen Schneiderei in Polen hergestellt und entsprechen dem Ökotex Standard 100.

Was macht Zezuzulla besonders? Es sind vor allem die Farben, die für Kindermode relativ ungewöhnlich sind. Viel Grau in verschiedenen Schattierungen, auch mal ein warmer Senfton oder ein dunkles Violett dienen als Grundtöne für die wunderschönen Prints. Letztere sind wie Muster auf die ganze Stoffbahn gedruckt und betonen auf hübsche Weise die einfachen, teils raffinierten Schnitte.

Hosen aus weichem Jersey erinnern an coole Sarouelhosen, Sweatjacken sehen mit ihrer asymmetrischen Knopfleiste ungewöhnlich lässig aus und die Babystrampler mit Fuchsprint sind einfach süß. Allen Teilen gemein ist, dass nichts einengt oder zwickt. Das weiche Baumwollmaterial ist super angenehm zu tragen und die Stücke lassen sich gut kombinieren. Außerdem, und das begrüßen wir immer sehr bei so einem schönen Design, gibt es auch ein paar Stücke für die Mamas. Und wem das noch nicht reicht, der findet für die Kinderbetten auch noch die passende Bettwäsche. Sehr gut. Weitermachen!

zez5 zez4 zez3 zez2 Zez1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.