Global-Gang.de – Entwicklungspolitik für Kinder

gg

Es gibt immer mal wieder Versuche, politische Themen für Kinder verständlich und spannend aufzubereiten. Immerhin sind unsere Kinder die Wähler von morgen. Manche Versuche sind zwar ambitioniert, aber nicht so ganz gelungen (siehe z.B. das Kinder-Ministerium.de), andere wiederum schaffen es tatsächlich, Interesse bei den medienverwöhnten Kids zu wecken. Dazu gehört die Website Global-Gang.de.

Brot für die Welt

Global-Gang.de ist das Kinder-Portal der Hilfsorganisation Brot für die Welt, die sich schon seit 1959 für Menschen in Armut einsetzt und heute mehr als 1200 Projekte in Afrika, Asien, Lateinamerika und Osteuropa unterstützt. Ziel ist die Hilfe zur Selbsthilfe, aber auch Aufmerksamkeit zu schaffen für jene, die es nicht so gut haben, wie wir. Das klingt schnell nach Moralpredigt und erhobenem Zeigefinger, aber weit gefehlt. Global-Gang.de vermittelt auf spielerische Weise, wofür sich die Hilfsorganisation einsetzt.

Pädagogisch aufbereitet

Francis, Toni, Maria, Kim, Pascal und der Hund Störtebeker sind Freunde im Alter von 8 bis 13 Jahren. Als Global Gang besuchen sie z.B. den Entwicklungshelfer Kurt und fragen ihm Löcher in den Bauch über die Länder, in denen er schon war. Das Besondere daran: die pfiffigen Figuren sind wie in einem Comic gezeichnet, die kurzen Texte passen in Sprechblasen. Figuren und Sprechblasen können angeklickt werden, um das Gespräch weiter zu verfolgen. So erzählt Kurt von seinem Brunnenbauprojekt in Ruanda, wiederum als Comic dargestellt und zeigt Fotos, diesmal echte, aus dem Dorf. Oder er berichtet von dem 13jährigen Francisco aus einem Armenviertel in Costa Rica, der gerne Fußball spielt. Auch hier untermalen Fotos die Erzählung. Je nach Interesse können durch Weiterklicken noch mehr Informationen zu dem Land gesammelt werden, meist erzählt in Form persönlicher Geschichten. Es ist die Mischung aus Comic-Look, liebenswerten Figuren und genau richtig dosierten Fakten, die die Themen Armut, Hunger und Ausbeutung den Kindern näherbringt, ohne sie damit zu belasten.

Anteilnahme, Unterstützung und natürlich Spaß

Kinder fühlen mit und wollen gerne helfen. Die Global Gang zeigt ein paar Beispiele, wie jeder mit kreativen Aktionen Hilfsprojekte unterstützen kann, sei es durch ein Fair-Play-Fußballturnier oder eine kleine Zirkusvorstellung. In einem virtuellen Extrablatt wird dann über die Aktionen berichtet. Außerdem gibt es ein Album, in das sich jeder, der möchte, eintragen kann. Und natürlich soll so ein Kinder-Portal auch Spaß machen. Dafür gibt es ein Kino, in dem Abenteuer der Global Gang angeschaut werden können und Spiele wie Torwandschießen und ein Quiz. Alles in allem eine gelungene Mischung und sicher interessant für Kinder, die ein bisschen offen für das Geschehen um sie herum sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.