Die 10 schönsten Märchenfilme in voller Länge für die Weihnachtszeit

In neun Tagen ist es soweit: Heiligabend ist da und die gemütlichen Weihnachtsfeiertage beginnen. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass manchmal aber die Familienzeit doch etwas lang werden kann zwischen opulentem Mittagsessen und der folgenden Kaffeetafel. Deshalb hab ich euch heute 10 tolle Märchenfilm-Klassiker herausgesucht, die ihr hier in voller Länge findet. Viel Spass beim Gucken!

Max und Moritz

Die sieben Streiche der beiden Lausbuben Max und Moritz kennt jedes Kind. Die Geschichte von Wilhelm Busch wurde 1956 von dem deutschen Regisseur Norbert Schultze als Singspiel verfilmt, wobei er selbst den Max spielte, sein Bruder Christian den Moritz. In der für damalige Verhältnisse sehr modernen Umsetzung des Buchs verbindet Schultze die bekannten Illustrationen mit reellen Szenen und macht es den Kindern damit leicht, sich in der Geschichte zurecht zu finden.

Aschenputtel

Das Märchen der Gebrüder Grimm von dem Mädchen, das am Ende wegen seiner Bescheidenheit über die bösen, gierigen Stiefschwestern siegt, ist nicht zuletzt wegen der wunderschönen Schlussszene so beliebt: wenn der Prinz dem Aschenputtel den verlorenen Schuh an den Fuß streift. Die deutsche Regisseurin Karin Brandauer hat sich im Jahr 1989 des Stoffs angenommen und mit Petra Vigna als Aschenputtel verfilmt.

Der Salzprinz

Der Salzprinz ist eine Adaption des slowakischen Märchens „Salz ist kostbarer als Gold“. Ein König will seine drei Töchter verheiraten, doch die Jüngste hat sich bereits aus Liebe dem Salzprinzen, dem Sohn des Unterweltkönigs versprochen. Es gibt Streit und der Unterweltkönig verwandelt alles Salz in Gold. Schnell merken die Menschen, dass alles Gold der Welt nichts hilft, wenn es kein Salz mehr gibt. Martin Holly hat die Geschichte 1982 in der damaligen Tschechoslowakei verfilmt, einer Hochburg für Märchenfilme.

Die sechs Schwäne

In dem gleichnamigen Märchen der Gebrüder Grimm ist eine Königstochter zu sechs Jahre langem Schweigen verflucht, um ihre zu Schwänen verwandelten Brüder zu erlösen. Das Schweigen macht sich ihre böse Schwiegermutter zunutze, indem sie ihr allerlei Böses andichtet und sie um ein Haar auf den Scheiterhaufen bringt. In einer noch sehr jungen Verfilmung von 2012 hat die deutsche Regisseurin Karola Hattop den Stoff mit namhaften Schauspielern wie Julia Jäger umgesetzt.

Hänsel und Gretel

Eines der berühmtesten Märchen der Gebrüder Grimm, die Geschichte von Hänsel und Gretel in den Fängen der bösen Hexe, wurde schon vielfach adaptiert, u.a. in der Oper von Engelbert Humperdinck. Diese Version stammt aus dem Jahre 1971.

Schneeweißchen und Rosenrot

Die Geschwister Schneeweißchen und Rosenrot geraten in einen Streit zwischen den goldgierigen Zwergen und den Prinzen Goldhaar und Rittersporn. Durch ihre Güte und Freundlichkeit nimmt alles ein gutes Ende und die Schwestern heiraten jede einen der Prinzen. Erich Kobler hat das Grimm-Märchen 1955 in Deutschland verfilmt, wobei ihm u.a. das Schloss Neuschwanstein als Kulisse diente.

Der Räuber Hotzenplotz

Der bärtige Räuber Hotzenplotz mit seiner Pfefferpistole macht sich bei den Freunden Kasperl und Seppl sehr unbeliebt, als er die Kaffeemühle der Oma klaut. Es beginnt ein Katz- und Mausspiel, das schon Generationen von Kindern verfolgt haben. Mit dem legendären deutschen Schauspieler Gerd Froebe in der Hauptrolle hat Gustav Ehmck das Buch von Otfried Preußler 1974 sehr launig umgesetzt.

Dornröschen

Prinzessin Dornröschen und ihr hundertjähriger Schlaf sind in diesem deutschen Film aus dem Jahr 2008 modern interpretiert. Regisseur Arend Agthe engagierte bekannte Schauspieler wie Dirk Bach oder ChrisTine Urspruch und wandelte die Geschichte der Gebrüder Grimm etwas ab. Hier ist der Prinz ein leidenschaftlicher Forscher, der mit Hilfe eines selbst entwickelten Fotoapparates und einer Taube das hinter einer Dornenhecke versteckte Schloss findet. Gedreht wurde der Kostümfilm im Salzburger Land.

Väterchen Frost

…. ist ein sowjetischer Märchenfilm der in Deutschland 1964 als „Abenteuer im Zauberland“ veröffentlicht wurde. Die Geschichte ähnelt mit der fleißigen hübschen Nastjenka und der häßlichen, faulen Marfuschka stark dem Aschenputtel.

Rumpelstilzchen

Ach, wie gut dass niemand weiß… Diese tolle Version des Märchenklassikers Rumpelstilzchen wurde 1955 in Deutschland von Herbert B. Fredersdorf gedreht und orientiert sich nur im Rahmen an das Märchen der Gebrüder Grimm. Rumpelstilzchen ist hier kein böser Zwergengnom, sondern ein liebenswertes altes Männchen, dass der Müllertochter hilft, ihrer Aufgabe zu meistern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.